Buchtipp zu Hummeln: „Und sie fliegen doch“

Dave Goulson, Experte für Hummeln aus England, liefert mit seinem Buch eine leidenschaftliche Liebeserklärung an die wahre Königin der Lüfte – und ein furioses Plädoyer für die Bewahrung der Natur und den Schutz der Arten.

Absolut lesenswert und unbedingt weiterzuempfehlen. Hier einige Abschnitte aus dem Buch:

„Schon lange weiß man, dass Hummeln sehr effektive Bestäuber vieler Nutzpflanzen und Wildblumen sind. Dies ist der Grund, warum man sie nach Neuseeland brachte und warum niederländische Wissenschaftler 1988 mit der kommerziellen Aufzucht von Hummeln begannen, bei der es anfangs um die Bestäubung von Tomaten ging.“

„Am Ende des Millenniums war in fast allen Ländern der Welt (…) die Hummelbestäubung der industrielle Standard für die Tomatenproduktion. Heute werden Hummeln weltweit in mindestens 30 Betrieben produziert, vorwiegend Dunkle Erdhummeln. Viele von Ihnen stammen aus der Türkei – aus irgendeinem Grund eignen sich die türkischen Dunklen Erdhummeln besonders gut zur Massenproduktion. Die europäischen Betriebe produzieren über eine Million Hummelvölker pro Jahr, die in alle Teile der Welt verschickt werden.“

„Sollten wir feststellen, dass sich kommerziell gezüchtete Hummeln (…) in freier Wildbahn etabliert oder sich mit unseren heimischen Hummeln gekreuzt haben, könnten wir allerdings nicht mehr viel tun. Möglicherweise hat der Handel mit Bombus terrestris das Erbgut dieser Spezies in ihrem Verbreitsungsgebiet – das den größten Teil Europas und einen Teil Asiens umfasst – bereits unwiderruflich verändert. Doch so bedauerlich dies wäre, bezüglich der kommerziell gezüchteten Hummeln, ist es sicherlich nicht unsere größte Sorge. Was mich am meisten beunruhigt, sind die Krankheiten. Die Krankheiten der Honigbienen wurden viele Jahre lang intensiv erforscht, da sie spürbare Auswirkungen auf Imkerei und Honigproduktion haben. (…) Im Gegensatz dazu wussten wir bis zu den 1990er Jahren Uns ist klargeworden, dass Hummeln an einem ebenso breiten Spektrum von Krankheiten leiden wie Honigbienen.“

„Leider bietet die Massenzucht von Hummmeln optimale Bedingungen für die Ausbreitung von Krankheiten, ganz egal, wie sorgfältig man zu Werke geht.“

„Es ist höchste Zeit, dass der Handel mit Hummeln strikten Hygienevorschriften unterworfen wird, bevor es zu weiteren Katastrophen kommt.“

2016 ist ein weiterer Band von Dave Goulson auf deutsch erschienen: „Wenn der Nagekäfer zweimal klopft